🎁 Kostenfreier Versand mit Code: XMAS bis 20.12. in D. 📦 In 1-3 Tagen bei Dir 🎁 Kostenfreier Versand mit Code: XMAS bis 20.12. in D. 📦 In 1-3 Tagen bei Dir

AYURVEDA & KAFFEE

Der ein oder andere kennt es vielleicht: Macht man eine Ayurveda-Kur oder besucht ein Ayurveda-Retreat wird es mit Sicherheit eine Sache nicht geben: Kaffee. 

Kaffee und seine Wirkung auf die Doshas

So beliebt Kaffee in unseren Breitengraden auch ist, regt die ayurvedische Sichtweise auf Kaffee zum Nachdenken an: Mit seinem bitteren Geschmack und austrocknenden, erhitzenden Eigenschaften, wirkt auf unseren Organismus stimulierend. Er erhöht Vata und Pitta, senkt Kapha. Gleichzeitig regt Kaffee unser Verdauungsfeuer Agni an. Obwohl Kaffee Agni zunächst anregt, kann die trockene Eigenschaft des Kaffees langfristig bei allen Doshas zu Nachteilen führen. 

cosmic-coffee-ayurveda-soulfood

 

Kaffee im Ayurveda - ja oder nein?

Eins vorweg: An sich verbietet Ayurveda Kaffee nicht. Aber aufgrund seiner Eigenschaften: austrocknend, erhitzend und stimulierend und damit stark Vata und Pitta verstärkend - wird im Ayurveda gerade für die Typen Pitta und Vata kein Kaffee empfohlen, besonders bei heißen und trockenen Temperaturen. Kapha Typen allerdings können sich von Ihrer Konstitution Kaffee, besonders vormittags gönnen - hier können mögliche Kapha Symptone (schwer, träge) gut ausbalanciert werden. (In Ayurveda-Kuren und beim Entgiften wird auf Kaffee komplett verzichtet)

Kaffee im Ayurveda

 

Tipps für einen gesunden Kaffee Konsum

  • Füge einen Prise Kardamom zu Deinem Kaffee - Kardamom mildert die im Kaffee enthaltende Säure
  • Trinke morgens zum Aufstehen anstatt sofort Kaffee ein Glas warmes Wasser. Das gleicht den Flüssigkeitsverlust der Nacht aus und regt die Verdauung an
  • Reduziere den Kaffeekonsum und/oder ersetze ihn mit einer Tasse Tee oder einer Kaffeealternative.
  • Für die jeweiligen Typen im Ayurveda gibt es individuelle Empfehlungen. 

Kaffee Tipps für die drei Ayurveda-Typen

Kaffee im Ayurveda

VATA

Vata-Typen sollten Kaffee nur hin und wieder als Genussmittel konsumieren. Denn die oftmals bei Vata auftretende Nervosität und innerer Unruhe wird durch Kaffee verstärkt!  Empfehlung: Milch, Sahne, Zucker machen den Kaffee für Vata verträglicher - oder man greift auf einen Getreidekaffee als Alternative. (Für Vata Typen empfehle ich sehr den koffeinfreien Cosmic Coffee - dazu wärmen hier die Gewürze fröstelige Vatatypen, ohne sie zu sehr zu pushen wie ein normaler Kaffee)

PITTA

Auch Pitta Typen sollten vorsichtig mit Kaffee umgehen, denn Sie haben von Haus aus genug Hitze und Energie, die durch den Kaffee nochmals angeschoben wird. Ist Pitta erhöht, neigen diese Menschen gerne mal zu Reizbarkeit, Hautproblemen, Sodbrennen oder Hitzewallungen. Empfehlung: In dem beschriebenen Fall - Finger weg von Kaffee und wenn mit Milch. Oder alternativ auf eine Getreidekaffee Variante ausweichen. (Für Pitta Typen ganz klare Empfehlung - Koffeinfrei genießen mit Cosmic Coffee

KAPHA

Kapha-Typen vertragen Kaffee meist nicht nur gut, sondern der gezielte Einsatz von Kaffee kann bei ihnen sogar positive Wirkungen zeigen. Empfehlung: ohne Zucker und am besten schwarz trinken. Kapha Typen vertragen auch Getreidekaffee gut, und profitieren beim Gewürzkaffee vor allem von den anregenden Gewürzen wie bspw. Pfeffer und Ingwer. (Für Kapha Typen empfehle ich ab und an einnen Kaffee in Kombination mit Cosmic Coffee, denn auch Kaphas profitieren von den anregenden Gewürzen.